Kartäuser / Chartreux

Bewerte den Artikel: Kartäuser Katzen im Detail. Alles Wichtige über die Chartreux.
Durchschnittliche Bewertung: 4.51 aus 203 Bewertungen.
Sterne

Du interessierst dich für Kartäuser Katzen, bzw. Chartreux? Hier kannst du dich im Detail informieren!

Und da niemand besser über Kartäuser / Chartreux Bescheid weiß als ein Züchter, habe ich ein Interview mit einem Charteux Züchter geführt. Ich hoffe, dir damit die Informationen über Chartreux, bzw. Kartäuser näherbringen zu können, die du für deine Entscheidung brauchst, falls du dich für diese Katzenrasse interessierst.

Interview mit Martina Haber, Chartreux von der Singold

Züchterinformationen:

Zwingername: von der Singold
Marina Haber
Tel. 0179/2985027
e-mail: MHaber@gmx.de
chartreux-kartaeuser-von-der-singold.de
Wer einmal mit einer Chartreux zusammen leben durfte, wird dieser Rasse immer treu bleiben.

Wie lange züchten sie schon Chartreux und was hat Sie dazu bewegt?

Katzen haben mich schon von Kindestagen an begeistert. Anfangs mussten immer alle Katzen in der Nachbarschaft herhalten und mit mir schmusen, mit 8 Jahren bekam ich dann meine erste eigene Katze. Es handelte sich um eine normale Hauskatze, ein großer stattlicher Kater, der jedoch sowohl vom Aussehen als auch vom Charakter sehr einer Chartreux ähnelte und wenn er in der Sonne lag, was er sehr gerne bei uns im Garten getan hat, hat sein Fell blau geschimmert und mich jedes mal aufs neue fasziniert. Die zweite Chartreux bekam ich dann durch Zufall, als ich meinen Mann kennenlernte. Als ich meinen Mann das erste mal besuchte, lag auf dem Sofa zu meiner freudigen Überraschung eine süße Chartreuxdame. Und hier wurde dann der Grundstein für meine Liebe zur Kartäuser, auch genannt Chartreux, gelegt. Meine Katzenzucht habe ich dann im Jahre 2006 begonnen.

Wie würden Sie die Chartreux allgemein beschreiben?

Chartreux Katze Doris Chartreuxdame "Doris".

Die Chartreux ist eine der ältesten Katzenrassen der Welt. Ihre Herkunft ist nicht ganz geklärt. Die ersten Zuchten gab es in Frankreich, ursprünglich stammt sie aber aus den Gebirgsgegenden des mittleren Orients.

Die Charteux ist eine robuste Katze mit muskulösem Körperbau. Der Kater ist deutlich größer als die Katze. Der ausgewachsene Kater hat dicke Backen, die weiblichen Tiere nur andeutungsweise. Die Charterux hat glänzendes, dichtes Fell mit üppigem Unterfell. Die Fellfarbe der Chartreux ist einheitlich blau. Bei den Jungtieren zeigen sich manchmal Streifen und Ringe im Fell, die aber im Alter von einem Jahr verschwunden sein sollten. Die Augenfarbe kann von einem dunklen gelb bis zu einem dunklen Kupfer variieren.

Chartreux Kater Quiriakus Chartreux Kater "Quiriakus".

Was ist das Faszinierende an Chartreux, also was macht diese Katzenrasse so einzigartig?

Die Chartreux fasziniert mich sowohl im Aussehen, als auch im Charakter und ist einfach etwas ganz Besonderes. Obwohl die Chartreux eine uralte Katzenrasse ist, hat sie ihre Natürlichkeit nie verloren und ihre Natürlichkeit ist gepaart mit sehr viel Anmut. Sie ist Edel, eine Adelige mit blauem Fell und wachsamen goldenen Augen, die einem bis in die Seele zu blicken scheinen. Es lässt sich kaum mit Worten beschreiben, man muss es selbst gesehen haben, wie würdevoll und voller Anmut sie durch die Welt schreitet und gleichzeitig aber total verspielt und lustig sein kann.

Wie würden Sie das Wesen der Chartreux beschreiben?

Die Chartreux ist eine unabhängige aber dennoch sehr menschenbezogene Katze, sie sucht immer die Nähe ihres Menschen, ohne aber dabei aufdringlich zu sein, sie möchte einfach nur dabei sein. Sie hängt auch eher am Menschen wie am Haus, daher kann man mit ihr auch gut verreisen. Und sie lässt sich problemlos an die Leine gewöhnen.

Was sollte jemand unbedingt wissen, der sich zwei Kitten oder auch erwachsene Katzen kaufen möchte? Gibt es Besonderheiten zu beachten? Sind sie für Anfänger geeignet?

Chartreux katze mit Kitten Chartreux katze mit Kitten.

Die Anschaffung einer Katze sollte generell gründlich überlegt sein. Wer eine Katze in die Familie aufnimmt, übernimmt für viele Jahre die Verantwortung für das Tier. Es sollte auf jeden Fall täglich genug Zeit zur Verfügung stehen für die Katze da zu sein. Wer den ganzen Tag berufstätig ist, sollte auf jeden Fall zwei Katzen bei sich aufnehmen. Auch darf der finanzielle Aspekt nicht außer Acht gelassen werden. Unterhaltskosten für Futter, Streu, Kratzbäume, Spielzeug und eventuell anfallende Tierarztkosten. Ist die Betreuung im Urlaub gewährleistet?

Als nächstes sollte man sich ausführlich über die verschiedenen Rassen informieren und überlegen, welche Rasse vom Wesen her am besten zu einem passt. Da die Chartreux eine unkomplizierte Katze ist, ist sie auch für Anfänger geeignet. Sie braucht nicht viel Pflege. Durch die besondere Beschaffenheit Ihres Felles verliert sie nur sehr wenig Haare und das Bürsten mit einer weichen Bürste, um abgestorbene Haare zu entfernen, dient eher dazu, die Katze zu verwöhnen, wenn sie es gern hat, als der Fellpflege. Ansonsten gilt das gleiche wie für jeder Katze, täglich frisches Wasser, eine ausgewogene Ernährung, saubere Toiletten. Bei mehreren Katzen empfehle ich auch immer mehrere Toiletten, pro Katze Eine.

5 Wochen altes Chartreux Kitten Ein 5 Wochen altes Chartreux Kitten.

Die Chartreux ist vom Wesen her eher ruhig, bleibt aber trotzdem bis ins hohe Alter verspielt. Kratzbäume, wo sich die Katze austoben kann, sind unerlässlich (und gut für die Möbel -:). Auch sollte man ihr genug Rückzugsmöglichkeiten bieten, Schlafplätze, auch sehr gern höher gelegen. Dem Spiel mit der Katze sind keine Grenzen gesetzt, hier muss man ausprobieren, was die Katze am meisten reizt und ihr Spaß macht. Meine Katzen sind da ganz unterschiedlich, eine mag gern Federstäbe, die sie mir dann auch gern mal zur Spielaufforderung bringt, eine andere alles was man werfen und apportieren kann, z.B, kleine Plüschbälle und Rasselmäuse und mein Kater spielt gern fangen und verstecken, ersatzweise wenn keine seiner Damen gerade Lust hat, auch mal mit mir. Wenn man die Chartreux dann noch aktiv am Familienleben teil haben lässt, hat man eine rundum zufriedene Katze, die es einem auf ihre ganz besondere eigene Art dankt.

Was sollte man bei der Wahl des richtigen Züchters beachten?

Zwei 8 Wochen alte Chartreux Kitten Zwei 8 Wochen alte Chartreux Kitten

Auf jeden Fall sollte man darauf achten, dass der Züchter in einem ordentlichen Verein Mitglied ist. Das ist zwar keine Garantie, aber hier müssen dann schon mal einige Auflagen erfüllt werden. Die Anzahl der Würfe wird überwacht, sowie notwendige Impfungen der Elterntiere und die Kleinen dürfen nicht vor der 12 Woche abgegeben werden. Ein seriöser Züchter wird Ihnen die Kleinen auch nur mit komplettem Impfschutz übergeben. Den ersten Eindruck kann man sich auf der Homepage des Züchters holen. Betrachten Sie die Bilder genau. Wirkt die Katze zufrieden und entspannt, sind es nicht nur gestellte Bilder sondern auch Bilder in ganz normalen Alltagssituationen?

Einen guten Eindruck kann man sich dann auch im ersten Gespräch machen. Spricht der Züchter liebevoll über seine Katzen, kann den Charakter seiner einzelnen Tiere beschreiben? Fragen Sie viel und freuen sich, wenn auch der Züchter viele Fragen stellt. Das ist immer ein gutes Zeichen. Wenn Sie dann die Kleinen das erste Mal besuchen, achten Sie darauf, wie der Züchter mit seinen Tieren umgeht. Die Wohnung soll sauber sein und nicht „nach Katze“ riechen, allerdings wenn sie zu aufgeräumt ist, würde mich das misstrauisch machen. Wenn irgendwo im hintersten dunkelsten Eck ein Kratzbaum steht und weit und breit kein Katzenspielzeug sichtbar ist, ist es unwahrscheinlich, dass die Katzen wirklich Familienanschluss haben. Leider gibt es auch schwarze Schafe, die die Katzen in irgendwelchen Hinterzimmern oder gar im Keller halten. Machen die Katzen einen gesunden und zutraulichen Eindruck? Bei der Auswahl des Kittens wird Ihnen der Züchter gern behilflich sein und über das Wesen und Verhalten der Kleinen erzählen. Möglicherweise wird nicht jedes Kätzchen gleich auf Sie zuspringen, was aber nicht negativ ist. Möglicherweise kommen Sie gerade, wenn die Kleinen vom vielen Toben müde sind oder gerade etwas Interessantes zum Spielen gefunden haben, was jetzt gerade furchtbar wichtig ist. Aber letztendlich wird einer der kleinen Racker ihr Herz verzaubern und die Entscheidung fällt dann von ganz alleine.

Worauf müssen Sie als Züchter achten, damit auch gesunde Kitten zur Welt kommen?

Ein 9 Wochen altes Chartreux Kitten Ein 9 Wochen altes Chartreux Kitten.

Da die Chartreux eine natürliche Katzenrasse ist, die nicht speziell durch Verpaarung verschiedener Rassen gezüchtet wurde, hat diese keine Erbkrankheiten. Wie bei jeder Rasse ist darauf zu achten, dass die Inzucht nicht zu eng ist und es ist auf die Blutgruppen der zu verpaarenden Elterntiere zu achten. Regelmäßige Kontrolluntersuchungen und Impfungen sind selbstverständlich. Wichtig ist auch eine gesunde und ausgewogene Ernährung. Besonders während der Trächtigkeit und in der Zeit, wo die Mutter die Kitten säugt, hat diese einen erhöhten Kalorienbedarf.

Immer wenn mir meine Katzendamen Babys schenken, ist das ein ganz besonderes Erlebnis. Die Kleinen begleiten zu dürfen, vom ersten Atemzug bis zum Auszug in ihr neues Zuhause und an ihrer Entwicklung teilhaben zu dürfen ist schon was Tolles. Und gerade bei so heranwachsenden Teenagern gibt es natürlich viele lustige Momente. Jeder Tag des Zusammenlebens mit einer Chartreux ist etwas Besonderes. Kaum eine Katze versteht es, die Gegensätze so zu vereinen wie eine Chartreux. Sie hat sehr viel Anmut und wirkt wie eine Adelige und gleichzeitig hat sie sich über all die Jahre ihre Natürlichkeit bewahrt. Einerseits ist sie total unabhängig und selbstgefällig, kann sich auch mal einige Stunden alleine beschäftigen und andererseits ist sie total verschmust und auf ihre Menschen bezogen. Wer einmal mit einer Chartreux zusammen leben durfte, wird dieser Rasse immer treu bleiben.